Mashi-Time
ich bin mit der gesamtsituation unzifrieden...

...und im selben moment doch glücklich. wie das wohl funktionieren mag? um ehrlich zu sein: keine ahnung...

momentan rennt alles irgendwie so sodala und bis auf wenige lichtblicke is alles eigentlich ziemlich sch****... war gestern vormittag im krankenhaus, weil sich mein magen einfach nicht wieder normal verhalten will. heute war ich dann beim hausarzt und jetzt weiß ich zwar noch immer nicht was ich hab, aber zum glück darf ich ja noch an bluttest machen, an ultraschall und nicht zu vergessen, worauf ich mich UNHEIMLICH freue: eine magenspiegelung. sehr geil.

zum glück gibts aber trotzdem noch lichtblicke, wie bereits erwähnt. der sonntag war wunderschön. schade dass du deinen zug erwischt hast.. nochmal danke für alles. (btw, du liest das hier ja sowieso nicht, oder?)

war ganz erstaunt zu sehen, dass die liebliche nina noch immer meinen blog liest. :D nina, ich hab dich seeehr lieb. hoffentlich schaffen wir es diese woche uns aaaaausgiebig zu unterhalten. ich will ALLES wissen.

tja, sonst gibts mal wieder ned viel zu sagen, wie immer. außer vielleicht, dass ich eventuell endlich weiß was ich studiern will: zoologie. mal sehe was draus wird.

zu guter letzt darf natürlich der musikalische aspekt meines tristen lebens nicht vergessen werden. momentaner ohrwurm: one and only von timbaland feat. fall out boy. hätte es mir nicht träumen lassen dass man diese doch sehr unterschiedlichen stile so passend miteinander verbinden kann.

to be despised, to be loved
to be dreamt of, to be sought
on the inside, I don't care
be my unholy, my one and my only

so, das wärs mal wieder.
hab euch lieb, pixy

31.3.08 16:17
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


verena (6.4.08 12:54)
ich les deinen blog auch noch :P

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de


Startseite
Gästebuch